shopping_cart
0

Kaminholz

Hier bekommen Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Kaminholz

Kaminholz/Brennholz-Infos

Holz ist der älteste Brennstoff der Menschheit und wird schon seit etwa 400.000 Jahren vom Menschen genutzt. Brennholz ist CO2 neutral, da das Holz beim Abbrand genau so viel CO2 abgibt, wie es zuvor im stehenden Baum gespeichert hat. 

Zum Kaminholz-Shop

Das Brennholzmaß:

Noch heute gibt es verschiedene Brennholzmaße. Traditionell wird Brennholz im Raum- oder Volumenmaß gehandelt, im süddeutschen Raum werden die Begriffe Ster oder Klafter verwendet.

Wir bieten unser Kaminholz in Raummetern an. Dazu eine kurze Erläuterung:

  • 1 Festmeter (fm): Entspricht 1Kubikmeter Holzmasse ohne Zwischenräume, quasi ein Würfel aus massivem Holz mit einer Seitenlänge von 1 Meter oder der ungespaltene Holzstamm.
  • 1 Raummeter (rm): Entspricht 1Kubikmeter gestapelten Holzscheiten mit Zwischenräumen! Ein Raummeter (rm) entspricht etwa 0,6-0,7 Festmetern (fm).
  • 1 Schüttraummeter (srm): Entspricht 1Kubikmeter geschütteten, nicht gestapelten Holzscheiten. 1 Schüttraummeter (srm) entspricht etwa 0,6-0,7 Raummetern (rm) und etwa 0,4 Festmetern (fm). Das bedeutet, dass Sie ca. 1,4-1,6 Schüttraumter (srm) benötigen, um einen Raummeter (rm) Brennholz aufzusetzen. 

Wir produzieren das Kaminholz im Wald aus Stammholz. Das Holz wird im Wald in Meterstücken gespaltenaufgesetzt und später in Gitterboxen gestapelt und abgelängt und unter Dach gelagert.

Lagerung und Holzfeuchte

Frisch geschlagenes Holz hat eine Holzfeuchte von 60 bis 100 Prozent. Im ersten Schritt lagern wir das in Meterstücken gespaltene Brennholz im Wald aufgeschichtet. Im zweiten Schritt wird das Kaminholz auf dem Hof gesägt und in Gitterboxen gestapelt unter Dach gelagert. So erreichen wir die erwünschte Holzfeuchte von etwa 20 Prozent und haben eine sehr gute Holzqualität. Da Brennholz ein Naturprodukt ist, können Stockflecken und leichte Verfärbungen je nach Witterung nicht ausgeschlossen werden. Der Heizwert verschlechtert sich dadurch nicht. 

Holzarten:

Zu Heizzwecken können verschiedene Holzarten verwendet werden. Sie unterscheiden sich nach Heizwert, Brenndauer und Nutzungskomfort (z.B. Flammenbild, Geruch).

Pro Volumen (Raummeter) haben Harthölzer (Laubholz) einen höheren Heizwert als Nadelhölzer und Laubweichhölzer. Nadelholz brennt schneller und entwickelt höhere Temperaturen und eignet sich dadurch besonders zum Anschüren. Eine kontinuierliche Wärmeentwicklung ist in den meisten Kaminen erwünscht. In modernen Holzvergaserkesseln können alle Brennholzarten ohne Einschränkung optimal genutzt werden, eine Mischung aus Laub- und Nadelhoz ist sogar sinnvoll.

 

Zu den Heizwerten

Nadelholz (Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche, Douglasie):

Ist ein relativ schnell an- und abbrennendes Brennholz und eignet sich daher sehr gut zum Anbrennen. Häufig wird es auch in Grundöfen, Vergaserkesseln und Specksteinöfen verwendet. Da Nadelholz weit verbreitet ist, ist es oft günstiger zu erwerben als Laubholz. Zum Heizen im offenen Kamin eignet sich Nadelholz weniger gut, da aufplatzende Harzblasen zum Spritzen von Glut führen können. In vielen Regionen der Erde (Alpen, Nordeuropa) ist Nadelholz das klassische Brennholz.

Laubholz (Buche, Eiche, Roteiche, Birke, Ahorn, Hainbuche, Esche, Robinie):

Die oben genannten Laubbaumarten sind sehr gut geeignete Brennhölzer. Sie haben einen hohen Heizwert bezogen auf das Volumen, ein schönes Flammenbild (alle ein wenig unterschiedlich) und kaum Funkenspritzen. Gutes Laubbrennholz ist im Vergleich zu Nadelholz teurer, da die Stämme zum Beispiel für hochwertige Möbel- und Furnierprodukte verwendet werden. Deshalb werden häufig vor allem die Kronen oder stockige Stämme als Energieholz genutzt. 

Unser Tipp: Mischen Sie bei Ihrer Bestellung Nadelholz zum Anfeuern und für eine schnelle hohe Hitzeentwicklung mit Laubholz.

Lieferung:

Wir liefern Kaminholz ab einer Menge von zwei Raummetern in einem Umkreis von etwa 20 km bis 25 km rund um die Forstverwaltung Spiegelsberge. Nach telefonischer Terminvereinbarung können Sie Ihr Kaminholz auch bei uns am Hof abholen, auch geringere Mengen sind dann abholbar.

Die Lieferung erfolgt immer nach telefonischer Absprache. Gern können Sie beim Bestellvorgang im Online-Shop einen Wunschtermin vorschlagen. Informationen zu den Lieferkosten finden Sie hier.

Heizwerttabelle
Holzarten/Brennstoff Brennholz Brennwert KWh/rm Brennholz Brennwert KWh/kg Zu ersetzende Menge Heizöl/Erdgas in Liter oder m³/rm
Eichenholz 2100 4,2 210
Buchenholz 2100 4,0 210
Robinienholz 2100 4,1 210
Eschenholz 2100 4,1 210
Kastanienholz 2000 4,2 200
Ahornholz 1900 4,1 190
Birkenholz 1900 4,3 190
Kiefernholz 1700 4,4 170
Douglasienholz 1700 4,4 170
Fichtenholz 1500 4,5 150
Tannenholz 1400 4,4 140
Hackschnitzel 900 4,0 90
Holzpellets - 4,9 -
Holzbriketts - 4,9 -
Papier / Pappe - 4,2 - 4,4 -
Braunkohle Briketts - 5,6 -
Steinkohle - 7,5 - 9,0 -
Heizöl - 11,8 -
Biodiesel - 10 -
Ethanol - 7,4 -